Aktuell | Kunstverein-Markdorf
Bild zu Aktuell
Aktuell
Betty Beier
Traces to Climate – Erdschollen, Fotografien, Zeichnungen
18.09. bis 30.10.2020

ERDSCHOLLEN

Böden erzählen Menschheitsgeschichte. Sie sind Archive, die vom Einwirken des Menschen auf den Planeten zeugen. Durch die starke Zunahme der Weltbevölkerung und die rasante industrielle und technische Entwicklung in den vergangenen zwei Jahrhunderten wurde die Erde in einem stärkeren Ausmaß verändert als jemals zuvor. Dies hinterlässt Spuren: Sedimente, Stäube und Ablagerungen diverser Art, die sich über die Zeit in den Erdschichten abzeichnen und verdichten.

Der Konservierung dieses Erinnerungspotentials der Erde, das ein Warnzeichen für menschliche Eingriffe und selbstverschuldete Klimaveränderungen ist, widmet sich die Künstlerin Betty Beier.

Seit 1997 begleitet ihr Erdschollenarchiv weltweit Prozesse, die Landschaft verändern. Mittels spurensichernder Maßnahmen vor Ort hält sie in Bildskulpturen, die sie Erdschollen und Bürgerschollen nennt, fest, was unwiderruflich verloren geht. Ein Quadratmeter des originalen Bodens wird dauerhaft in Acryl oder Kunstharz konserviert.

Die Ausstellung Traces to Climate zeigt Arbeiten aus dem Amazonas, Kivalina (Alaska) und von der Zugspitze, begleitet von dokumentarischem Material zur Entstehungsgeschichte in Fotografie und Zeichnung.

Hier hören Sie das Interview des SWR2, das bei der Stadtaktion am 17.09. auf dem Wochenmarkt in Markdorf aufgenommen wurde im Originalton.