Aktuell | Kunstverein-Markdorf
Bild zu Aktuell
Aktuell
SILVIA HEGER
WALTRAUD SPÄTH
zeitrichtig
08.04. bis 26.06.2022

Der Anstoß für eine gemeinsame Ausstellung der Künstlerinnen Waltraud Späth und Silvia Heger ist in der Zurückgezogenheit, der Stille  und der Konzentriertheit der letzten zwei Jahre begründet. Die Idee: in den städtischen Galerieräumen die beiden eigenständigen künstlerischen Positionen so einander zuzuordnen und daraus eine ausdrucksstarke Gruppierung, die zwischen Kontrast und Dialog changiert, zu schaffen.

Die verdichteten, abstrakten bildhauerischen Arbeiten von Waltraud Späth – ihre Materialien: Stahl, Beton, Holz, Epoxidharz – kontrastieren zu den filigranen, leichten Raumskulpturen von Silvia Heger, die Ihre Werkte aus Draht oder Astwerk in Kombination mit pflanzlicher Zellulose anfertigt.

Die umgebende Natur dient beiden Schaffenden als Inspirationsquelle für Ihre künstlerische Umsetzung. Späth verbindet dabei verschiedenartige Materialien, komplettiert und fügt sie so zusammen, dass die Skulpturen Situationen menschlichen Zusammenlebens oder Umwelteinflüsse widerspiegeln. Bei Heger liegt die Faszination in der Einfachheit und Reinheit der verwendeten Werkstoffe. Die gegenstandslosen Skulpturen und Papierreliefs schaffen eigene geistige Räume und faszinieren durch ihre monochrome Farbigkeit.

Als temporäres Werk entstand auch die gemeinsam geschaffene Installation „Zukunft, die unsere Richtung ändert“, welche im Obergeschoss zu sehen sein wird. Die Installation tritt als quaderförmiger Leuchtkörper in Erscheinung, in dem Hegers und Späths Materialien: Papier und Holz, zu einer eindrücklichen Interaktion finden.

Silvia Heger wurde 1963 in Konstanz geboren, sie studierte von 1985-90 Freien Grafik und Malerei an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Prof. Oswald Oberhuber und Ernst Caramelle. Eine mehrmonatige Reise 1988 durch Japan, Südkorea, Hong Kong und China vertiefte ihr Interesse an einer klaren Formensprache. Seit 1987 nimmt sie an internationalen Projekten, Messen und Ausstellungen im In- und Ausland teil. Ihre Werke befinden sich in privaten und öffentlichen Gebäuden/Sammlungen. www.silvia-heger.de

Waltraud Späth wurde 1960 in Oberammergau geboren und ist in Friedrichshafen am Bodensee aufgewachsen. Nach der Holzbildhauerschule in Oberammergau von 1979 - 83 fügte sie ein Studium der Bildhauerei von 1983 – 88 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Prof. Baumann an. Seit 1992 hat sie diverse Ausstellungs- und Messebeteiligungen und gewann einige Preise. In zahlreichen privaten und öffentlichen Gebäuden/ Sammlungen sind ihre Werke zu sehen. www.waltraud-spaeth.de  

Einführungsrede von A. Dreher 

                             ______________________________________________________

Mit freundlicher Unterstützung der